Phönix-Ärztehaus

Südstraße 38
59065 Hamm

02381 13070 oder 02381 13088
02381 22750

Patienten-Infos

Information für unsere Patienten

1. Zur Erstberatung bitte mitbringen:

  • Behandlungsauftrag bzw. Überweisung Ihres Arztes oder Zahnarztes.
  • Eventuell vorhandene Röntgenbilder, Befundberichte, Arztbriefe etc..
  • Eine Liste der aktuell von Ihnen einzunehmenden Medikamente.
  • Allergie- und Marcumarausweis
  • Gerne können Sie unseren Anamnese-Bogen auch herunterladen und ihn bequem digital oder handschriftlich bereits zu Hause ausfüllen.

Anamnesebogen herunterladen

2. Falls ein Betreuungsverhältnis vorliegt:

  • Ein persönliches Erscheinen des Betreuers ist außerhalb von Notfallbehandlungen leider  erforderlich.
  • Bitte Kopie der Betreuungsurkunde mitbringen.
  • Für eine sichere und zügige Behandlung sind Kopien von aktuellen Behandlungsunterlagen (Arztbriefe, Krankenakte) sehr hilfreich, aus denen Erkrankungen, Medikamente, Allergien etc.  des Patienten hervorgehen.  

3. Falls Sie einen Termin nicht wahrnehmen können.

  • Bitte rufen Sie uns möglichst umgehend an, falls Sie einen Termin nicht wahrnehmen können. Nur so können wir Ihren Termin einem anderen Patienten zur Verfügung stellen und Ihnen zeitnah einen neuen Termin anbieten.

4. Für minderjährige Patienten:

  • Behandlungen und rechtsverbindliche Aufklärungsgespräche sind außer bei Notfällen nur im Beisein eines Erziehungsberechtigten möglich.

Sie interessieren sich für Zahnimplantate und deren Versorgung?

Mediathek – Zahnimplantate und deren Versorgung

Verhaltensmaßnahmen vor operativen Eingriffen

1. Falls Sie einen ambulanten OP-Termin in Narkose haben.

  • Kommen Sie bitte absolut nüchtern zur Behandlung (6 Stunden vor dem Eingriff nichts Essen und Trinken).
  • Bringen Sie bitte die unterschriebenen Operations- und Narkoseeinwilligungen mit.
  • Bringen Sie unbedingt eine Begleitperson mit, die während der Behandlung in der Praxis verweilt.
  • Vergessen Sie nicht die erforderlichen Behandlungsunterlagen (Laborbefunde, Röntgenbilder, provisorischer Zahnersatz) mitzubringen.
  • Rauchen Sie mindestens 24 Stunden vor dem Eingriff überhaupt nicht.
  • Sie dürfen 24 Stunden nach dem Eingriff kein Fahrzeug (auch Fahrrad!) fahren und Maschinen und Geräte bedienen, die eine uneingeschränkte Reaktionsfähigkeit erforderlich machen.
  • Tragen Sie lockere Kleidung. Sie brauchen sich für den anstehenden Eingriff bei uns nicht umzukleiden.
  • Falls Sie Fragen zur Narkose haben, rufen Sie bitte in der Anästhesiepraxis Dr. Schopoti und Partner an (Hamm fon: 02381-914815, Dortmund fon: 0231-2063947)

2. Falls Sie einen stationären Behandlungstermin haben.

  • Wir melden Sie im Krankenhaus und der Station an. Bei der Aufnahme müssen Sie am Empfang des Krankenhauses nur Ihre persönlichen Daten angeben und Ihre Versichertenkarte einlesen lassen.
  • Falls Sie den Aufnahmetermin nicht wahrnehmen können, melden Sie sich bei uns ab. Nicht im Krankenhaus!
  • Bei einer Aufnahme am OP-Tag erscheinen Sie bitte nüchtern (6 Stunden nichts Essen und Trinken gegen 7:00 Uhr auf der Ihnen genannten Station. Die Voruntersuchung bei den Narkoseärzten müssen Sie an den Tagen zuvor ambulant durchgeführt haben (Anmeldungen dazu im EVK unter 02381 589-0.
  • Bei einer Aufnahme am Tag vor der OP stellen Sie sich bitte nach einem normalen Frühstück zuhause bis 11:00 Uhr auf der Station vor.
  • Geben Sie unbedingt die unterschriebene Operationseinwilligung bei der Aufnahme bei den Stationsschwestern ab. Bei fehlender schriftlicher Einwilligung in den Eingriff kann dieser leider nicht durchgeführt werden.
Verhaltensmaßnahmen nach operativen Eingriffen in der Mundhöhle

Zur Schwellungsprophylaxe 48 Stunden kühlen (Eisbeutel, Gelkissen) und den Oberkörper hoch lagern bzw. sitzen.

  • Wenig sprechen, Wunde ruhig halten.
  • Flüssige oder weiche Kost, keine heißen Speisen und Getränke.
  • Zur Infektionsprophylaxe keinesfalls rauchen.
  • Milch und Milchprodukte am OP-Tag meiden (Belagbildung!).
  • Mundhygiene mit weicher Zahnbürste fortsetzen.
  • Zur Blutungsprophylaxe Alkohol, Tee und Kaffee meiden.
  • Sport und  körperliche Anstrengung für zwei Tage meiden.
  • Am OP-Tag  die Mundhöhle nicht intensiv spülen.Blutungsrisiko!
  • Bei Nachblutungen 2 Stunden auf ein sauberes Stofftaschentuch beißen.
  • Das erste Schmerzmittel einnehmen, sobald die Betäubung beginnt nachzulassen.

Hilotherm – der Eisbeutel 2.0

Im dringenden Notfall erreichen Sie uns außerhalb der Praxiszeiten über die Rufnummer des Evgl. Krankenhaus Hamm, 02381 – 5890