Phönix-Ärztehaus

Südstraße 38
59065 Hamm

02381 13070 oder 02381 13088
02381 22750

Nicht-chirurgische Lidstraffung

Zu den Alterungsprozessen des menschlichen Oberlides siehe „chirurgische Oberlidstraffung“.

Die offensichtlichen Nachteile der offenen, chirurgischen Technik sind klar zu benennen.

  • Lange Ausfallzeit postoperativ
  • ggf. unliebsame Narbenbildung
  • ggf. Notwendigkeit der Durchführung in Allgemeinnarkose

Darüber hinaus besteht das Risiko durch eine zu starke Entfernung von Haut / Muskel / Fett unerwünschte Effekte zu erzielen; die Augen erscheinen eingefallen, „…es sieht operiert aus…“, usw.

Mit der Anwendung der Plasmamedizin ist es möglich durch thermisch vermittelte Schrumpfung der Haut und Unterhaut kleine Befunde zu beheben oder zu reduzieren. Bei diesem blutungs- wie auch berührungsfreien Eingriff entstehen deutlich kleinere Schwellungen, die innerhalb der ersten zwei bis drei Tage rückläufig sind. Eine chirurgische Narbe im eigentlichen Sinne entsteht hier nicht, diese Methode ist ebenfalls für die Faltenbehandlung am Unterlid geeignet.

Der Eingriff wird in der Regel unter der Wirkung einer anästhetischen Creme durchgeführt.

Ob diese Methode für Sie geeignet ist, lässt sich nur durch eine direkte Untersuchung entscheiden.