Phönix-Ärztehaus

Südstraße 38
59065 Hamm

02381 13070 oder 02381 13088
02381 22750

Arbeit in der 3. Welt

Seit 2002 ist Dr. Bergermann ehrenamtlich für die medizinische Hilfsorganisation „Interplast-Germany e. V.“ regelmäßig in Ländern der Dritten Welt auf seinem Fachgebiet operativ tätig. Bis Ende 2016 hat er in seiner Freizeit an insgesamt 26 je zweiwöchigen Operationseinsätzen u. a. in Tansania, Nigeria, Indien, Myanmar und Sansibar teilgenommen und dabei insbesondere Kinder mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalten operiert. Schwerpunkt der oft unter bei uns kaum vorstellbaren Bedingungen durchgeführten Einsätze ist neben der operativen und medikamentösen Versorgung der mittellosen Menschen die Ausbildung der einheimischen Ärzte und Schwestern sowie der Aufbau langfristiger Unterstützungsprojekte. Die gesamte Behandlung der Patienten ist für diese grundsätzlich kostenlos und wird von Interplast-Germany übernommen.

Ziel dieser Einsätze ist die „Hilfe zur Selbsthilfe“ durch Ausbildung des einheimischen Personals.

Mittlerweile hat der Verein über 2.000 Mitglieder. In jährlich rund 70 weltweiten Einsätzen werden den Menschen der besuchten Länder plastisch-rekonstruktive Operationen zur Wiederherstellung von angeborenen Defekten (z. B. Lippen-Kiefer-Gaumenspalten) oder zur Wiederherstellung der Funktion nach durch Unfall oder Erkrankung erworbenen Defekten (z. B. ausgedehnte Vernarbungen nach Verbrennungen oder Entzündungen) angeboten.

Seit der Gründung des Vereins im Jahr 1980 wurden bis Ende 2016 in 1.267 Einsätzen 92.199 Patienten kostenlos operiert.

Je nach Einsatzort kann für 150,- bis 200,- Euro pro Patienten eine vollständige chirurgische Behandlung vor Ort durchgeführt werden.

Zu den Einsätzen fahren jeweils komplette Teams bestehend aus Chirurgen, Anästhesisten, Schwestern und Pflegern. Die Teams sind oft international besetzt. Sämtliches Material (Geräte, Instrumente, Verbände, Nahtmaterial, Medikamente) muss aus der Heimat mitgebracht werden. Alle Teammitglieder arbeiten ehrenamtlich in ihrer Freizeit. Interplast erstattet lediglich die Flugkosten und die Einreisegebühren. Finanziert werden die Einsätze durch die Mitgliedsbeiträge, kleine und große Spenden von Privatpersonen, Vereine, Krankenhäuser und Unternehmen sowie durch großzügige Sachspenden von im Gesundheitswesen tätigen Unternehmen (z. B. Pharmaindustrie, Nahtmaterialhersteller, Medizinproduktehersteller). Ansprechpartner vor Ort sorgen für die Akquisition der geeigneten Patienten und die Bereitstellung der erforderlichen Behandlungseinrichtungen.  

Für sein außergewöhnliches soziales Engagement in der Dritten Welt wurde Dr. Bergermann im Jahr 2010 als erstem Nichtamerikaner der sog. Shils Recognition Award in Philadelphia (USA) verliehen.

Weitere Informationen über die Tätigkeit von Interplast-Germany können Sie auf www.interplast-germany.de erhalten oder direkt über Dr. Bergermann.

Spenden

Dr. Bergermann ist als Mitglied von Interplast-Germany für die Sektion Münster-Stuttgart tätig. Falls Sie die Aktivitäten der Sektion unterstützen möchten, würde sich Interplast im Namen der Patienten sehr über Ihre Spende freuen. Zur Ausstellung einer Spendenquittung geben Sie bitte Ihre Anschrift auf dem Überweisungsträger an.

Spendenkonto
Interplast-Germany e. V. - Sektion Münster-Stuttgart
Kreissparkasse Reutlingen

IBAN: DE 81 6405 0000 1019 1370 97
BIC: SOLADES 1 REU

Herzlichen Dank!

Impressionen

…unserer Arbeit in der 3. Welt!